Sie sind hier:  >>> Brandschutzkoordinator 

Fachbauleiter Brandschutz - Brandschutzkoordinator

Anlaß der Berufsgründung

Brandschutzkoordinator
In Folge der Brandkatastrophe am Düsseldorfer Flughafen, der am 11. April 1996
17 Menschen zum Opfer fielen, entbrannten viele Diskussionen bezüglich baulicher Mängel und unzureichender Brandschutzmaßnahmen.

Der Ruf nach strengeren Brandschutzregelungen wurde immer lauter. Bei genauerem Hinsehen kann aber festgestellt werden, daß das in Gesetzen, Verordnungen und Richtlinien festgeschriebene Brandschutzniveau bei konsequenter und sachgerechter Anwendung durchaus ausreichend ist.

 

Wirrwarr an Verordnungen

Leider ist das Wirrwarr an Verordnungen sehr groß. Es zeigt sich, daß für die Fülle von Richtlinien, Verordnungen und sonstigen Regelungsgegenständen für den baulichen Brandschutz dringend Experten benötigt werden.

So tragisch die Brandkatastrophe von Düsseldorf auch gewesen ist, so hat sie doch bewirkt, daß die Notwendigkeit von Brandschutzmaßnahmen an Gebäuden zunehmend weniger in Frage gestellt wird, sondern als selbstverständlicher Teil des Gesamtkonzeptes einer baulichen Anlage betrachtet wird.

Um die auf EU-Ebene erlassenen Bauproduktenrichtlinie in nationales Recht umzusetzen aber auch um die Genehmigungsverfahren zu beschleunigen wurden in den vergangenen Jahren die Bauordnungen aller Bundesländer, zum Teil erheblich, geändert. So ist die Zahl der genehmigungsfreien Vorhaben größer geworden, ebenso die Vorhaben, die nur ein vereinfachtes Genehmigungsverfahren durchlaufen müssen.

Die Umsetzung der bauordnungsrechtlichen Anforderungen liegen, seit dem die Behörden nicht mehr oder nur noch geringfügig kontrollieren, in der Verantwortung des Bauherren bzw. des/r Architekten/in.

 

Der Brandschutzkoordinator / Fachbauleiter

Der Brandschutzkoordinator / Fachbauleiter Brandschutz, mit seinem Praxisbezogenen Studium auf wissenschaftlicher Grundlage, hat das Ziel in eigenständiger verantwortlicher Tätigkeit als Schnittstelle zwischen Architekten, Bauherren, ausführenden Bauunternehmen und den Behörden alle Abläufe hinsichtlich des Brandschutzes zu koordinieren.

 

Aufgaben des Fachbauleiters Brandschutz

Die Aufgaben beziehen sich hauptsächlich auf die Unterstützung von Architekten- und Planungsbüros bei Fragestellungen und Ausarbeitung von Brandschutzkonzepten, auf die Unterstützung des bautechnischen Gewerbes im Bereich der Planung, Sanierung und Ausführung sowie auf die Kontrolle und fachgerechte Umsetzung der Brandschutzkonzepte auf den Baustellen.

Insbesondere sollen dabei die Überschneidungen zwischen den einzelnen Gewerken aus Sicht des Brandschutzes beachtet und hinsichtlich der Abfolge koordiniert werden.
Er kann die Abläufe von der Planungsphase über die eigentliche Bautätigkeit bis hin zur Bauabnahme steuern.

 

Im Umfang des Studiums waren Vorlesungen, Seminare und Übungen zu den Themenbereichen - Allgemeine Vorschriften und gesetzliche Grundlagen
- Brandverhalten von Bauprodukten und Bauarten
- Brandschutzkonzepte
- Brandschutzmaßnahmen
- Organisatorischer Brandschutz sowie - Projektabwicklung und Komplettlösung enthalten.

 

Unsere Freien Brandschutzsachverständigen werden bei der Bauüberwachung auch von Mitarbeitern unterstützt, welche die Abschlussprüfung vor dem Fachausschuß des Zentrums für Weiterbildung an der Fachhochschule Köln, dem zwei Vertreter der Gütegemeinschaft Brandschutz im Ausbau (GBA) und drei Hochschuldozenten angehörten, erfolgreich abgelegt haben.

 

Sie haben weitere oder direkte Fragen zum Brandschutz bei Bauvorhaben, so nehmen Sie doch Kontakt mit uns auf.

Wir werden Ihnen mit unserem Wissen weiterhelfen.